Erster Saisonsieg gegen TuS Magdeburg

22. 09. 2019

Tobias Herrmann erzielte seine ersten Treffer in dieser Saison gegen TuS.
Landesliga Nord
TuS Magdeburg-Neustadt  -  SV Irxleben  2:3  (1:2)

von Gerald Bleidorn

Irxleben (geb).  Mit dem ersten Dreier nach Trainerwechsel im Kellerduell der noch sieglosen Teams von TuS und dem SVI  behielten an Ende die Gäste aus der Hohen Börde, dank ihrer unbändigen Willenskraft, mit 3:2 die Oberhand. Hatten unter der Woche Vier -Augen-Gespräche zwischen Trainer Tino Euler und dem Team, in Verbindung mit  Abteilungsleiter Bleidorn absolute Priorität, so konnte man am Ende von wirksamen Maßnahmen sprechen.
Mit Spielbeginn war zu erkennen, dass das Euler-Team um Wiedergutmachung bemüht war, um die bisherigen Nullnummern vergessen zu machen. Der zweite wirkungsvolle Angriffszug brachte gleich die 1:0- Führung durch Daniel Koch (14.). Mit dieser Führung im Rücken traten die Irxleben viel selbstbewußter und engagierter als in den letzten Wochen auf und belohnten sich für ihren Einsatz in der 38. Spielminute mit dem 2:0. Tobias Herrmann, der am Vortag noch seiner Mandy das Ja-Wort gab, erzielte mit einer enormen Willensleitung sein erstes Saisontor. Der Gastgeber hingegen ließ in seinen Bemühungen nicht nach und konnte noch vor der Halbzeitpause verkürzen. Fischer nutzte einen Eckball und köpfte wuchtig zum 1:2 (42.) ein.
TuS kam dann mit einer Alles-oder-Nichts-Mentalität aus der Kabine und erzielte tatsächlich in der 56. wiederum durch Fischer den Ausgleich. Von nun an begann bei den Irxlebern das große Flattern und die Aktionen wurden zusehens nervöser. Erst mit der Hereinnahme von Yven Einnecke und A-Jugend Spieler Lucas Schwenke beruhigten die Gäste wieder das Spielgeschehen und kamen zu eigenen Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte Tobias Herrmann in der 81. Minute und spitzelte das runde Leder zum 3:2 über die Linie. Nun warf der TuS alle verfügbaren Mittel in die Waagschale um wenigstens einen Punkt zu erobern. Irxleben war fortan bedacht die Bälle kompromisslos aus dem Strafraum zu schlagen. Insbesondere zeigten Stefan Kotulla und Kapitän Andrè Beck ihre lange vermissten Tugenden und kämpften und rackerten bis zum Umfallen. Ein Sonderlob an Tim Ahlemann, der mit all seiner Erfahrung den Strafraum beherrschte und keinen weiteren Treffer zuließ. Als Schiri Peters das Spiel abpfiff kannte der Jubel auf Irxleber Seite keine Grenzen, so sehr waren die letzten Mißerfolge in die Irxleber Seele gedrungen.

Torfolge : 0:1 Koch (14.) ; 0:2 Herrmann (39.); 1:2, 2:2  Fischer (42.. 56.) ; 2:3 Herrmann (81.)

Zuschauer : 52

Schiedsrichter Marco Peters

Am kommenden Samstag erwartet unsere Elf den Blankenburger FV der sich auf dem elften Tabellenplatz befindet. Mit der Leistungssteigerung des Sieges gegen TuS müsste auch gegen die Harzer Mannschaft ein Sieg möglich sein.

Zurück




16. 11. 2019 | 14:00
I. Herren
gegen
SG Blau-Weiss Niegripp
Heimspiel

16. 11. 2019 | 11:00
Magdeburger SV Börde
gegen
Ü35
Auswärtsspiel

23. 11. 2019 | 14:00
II. Herren
gegen
Harbker SV Turbine
Heimspiel

30. 11. 2019 | 13:00
FSV Grün-Weiss Ilsenburg
gegen
I. Herren
Auswärtsspiel



I. Herren
gegen
VfB Ottersleben
2:2

SG Empor Klein Wanzleben
gegen
II. Herren
2:0

FC Zukunft/Roter Stern Sudenburg
gegen
Ü35
2:3



Impressum